Bildungsangebot finden

 

 

 

Die Vortragsreihe „SonntagMorgen im Klausenhof" besteht seit 1992 und wurde vom damaligen Direktor Dr. Alois Becker ins Leben gerufen. Vier bis sechs Veranstaltungen stehen jedes Jahr auf dem Programm. Die Idee ist, in einer lockeren und entspannten Form in der Cafeteria hauptsächlich Experten/-innen aus dem akademischen Betrieb zu Themen einzuladen, die in der aktuellen Diskussion sind, über die gerade Veröffentlichungen erschienen sind oder die wichtige gesellschaftliche Entwicklungen behandeln.

Auf diese Weise referierten namhafte Persönlichkeiten wie z.B. Admiral a. D. Dieter Wellershoff, Terrorismusforscher Rolf Tophofen, Bürgerrechtler Rainer Eppelmann oder der damalige Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) Prof. Dr. Hans Joachim Meyer. Die Veranstaltungen beginnen um zehn Uhr und sehen zunächst den eigentlichen Vortrag und nach einer kurzen Pause eine Diskussionsrunde vor.

Eintritt: 3 Euro Getränkepauschale (Kaffee, Tee, Wasser), zuzüglich auf Wunsch mit Mittagessen 10 Euro

Anschließend besteht die Möglichkeit, im Klausenhof zu Mittag zu essen. Die Zuhörerschaft hat so die Gelegenheit, auch ohne Nähe zu einer Universität wissenschaftliche Vorträge zu erleben. In der Regel besuchen rund 50 bis 150 Interessierte die Veranstaltungen.

Als nächste Veranstaltungen in dieser Reihe sind geplant:

 

25. Juni 2017:

Prof. em. Dr. Irmgard Hantsche (Universität Duisburg-Essen): Flüchtlinge und Zuwanderer am Niederrhein vom 16. bis 18. Jahrhundert 

 

03. September 2017:

Dr. Heinrich Bottermann (Generalsekretär Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU): „Umweltschutz und Zukunft der Landwirtschaft"

 

19. November 2017:

Dr. Burak Çopur (Dozent, Journalist, Türkei-Experte): „Die Türkei unter Erdogan: Wohin steuert Ankara?"

   

Es wird um Anmeldung gebeten bei: 

Petra Niestegge
Telefon 02852 / 89-1313
oder per E-Mail: niestegge@akademie-klausenhof.de

Inhaltliche Betreuung:
Dr. Michael Sommer